Der Hängerblick

Ein neuer Trend macht die Runde, und er hat einen Namen: Der Hängerblick. Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer sollten ihn am letzten Tag beherrschen, und nach endlosen Unterrichtsstunden ist es uns gelungen – jeder kann ihn!

Es folgt die Anleitung, die letzte Nacht per Post an die Teilnehmer, die seiner noch nicht mächtig waren, geschickt wurde:

Teach it yourself: How to practice Hängerblick

Hey-ho,

Du erhältst heute dieses Schreiben, da Du bei der letzten Hängerblick-Kontrolle nicht ausreichende Skills vorweisen konntest.
Aus diesem Grund erhältst du heute diese Anleitung.
#Hängerblick

Schritt 1: Die Augen
Die Augen werden zusammen gekniffen, die Brauen müssen einer traurigen Mimik angepasst werden.
häng1

Schritt 2: Der Mund
Der Unterkiefer wird vorgeschoben und die Unterlippe hochgezogen. Die Oberlippe wird ebenfalls hochgezogen! Wichtig, es dürfen keine Zähne gezeigt werden.
häng2

Das Gesamtergebnis sollte dann exakt so aussehen:
DSC_0199

Da die meisten Kinder und Jugendlichen in Deinem Alter sehr sehr viel Zeit vor dem Spiegel verbringen, bitten wir Dich, mal eine ruhige Minute zum Üben zu investieren.

Es dankt und grüßt

die Leiterrunde.

Nachdem alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer fleißig geübt hatten, entstand heute dieses großartige Gruppenfoto (keine Angst, es gibt auch ein normales)
DSC_0359

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s